Veranstaltungsberichte

30. März 2017

Als Haus mit einer Vielzahl von Exponaten, Stilen und Materialien bietet das Kunstgewerbe-museum verschiedene thematische Rundgänge an. Nach vorheriger Rücksprache mit interessierten Westwind Mitgliedern fiel die Wahl auf die Führung „Design im 20. Jahrhundert”. Nach einer kurzen Einführung im Foyer des Museums

2. März 2017

Regionalkrimis haben Konjunktur. Weil die Tatorte den Lesern/innen vertraut sind, die sozusagen nebenan wohnen. Ja klar, nicht nur die Tatorte, sondern auch die Wohnorte der beteiligten Personen, die Landschaften ebenso wie die Einkaufsstraßen der Städte, die der Handlung den geographischen Rahmen geben. Aber nicht nur das: sie können auch Themen aufgreifen, die viele Menschen vor Ort bewegen. Im zuerst vorgestellten Buch, das der Autor, Thomas Hesse, gemeinsam mit Renate Wirth als neunten Band der Niederrhein-Krimis geschrieben hat, dreht sich fast alles um die “Betuwe-Linie”.

19. Januar 2017

Das makellos weiße Schloss im neoklassizistischen Baustil, seit 1994 der erste Amtssitz des jeweils amtierenden Bundespräsidenten, steht direkt am Spreeufer im nördlichen Teil des Tiergartens.

Als Residenz wurde es zuletzt von Bundespräsident Roman Herzog genutzt.

21. November 2016

Außergewöhnlich war wenigstens zweierlei an dem Talk mit Dr. Klaus Engel: die ungewöhnliche Offenheit mit der er die Stationen seiner beruflichen Karriere schilderte, und die unverblümte Deutlichkeit, mit der er zu politischen Fragen Stellung nahm. Das Gespräch startete…

12. Oktober 2016

Keine Frage: das Thema „Umzug von Bonn nach Berlin“, das in dem Buch über die „Wiedergeburt einer Stadt“ eine bedeutende Rolle spielt, ist hochinteressant für Alt- und Neuberliner, vor allem solche mit Herkunft aus Nordrhein-Westfalen. Aber wir liegen wohl nicht verkehrt mit der Annahme, dass allein der Name und Ruf des Autors Hermann Rudolph für guten Besuch der Lesung am 12. Oktober gesorgt hätte. Einige werden ihn schon zu seinen Bonner Zeiten als interessante Stimme zu deutschlandpolitischen Fragen wahrgenommen haben. In der Bundeshauptstadt Berlin kam man als politisch Interessierte/r ab 1991 aber gar nicht mehr an ihm vorbei, denn damals übernahm er die Chefredaktion des TAGESSPIEGEL und wechselte später in die Rolle des Herausgebers dieser zweiten großen Hauptstadt-Tageszeitung.

Petra-Sabine Ullrich

Tätig für die CDH e.V. – Der Verband für Vertriebsprofis

Ich bin gerne im Verein Westwind. Es ist immer wieder schön, ab und an Heimatgefühle vermittelt zu bekommen und Kölsche Töne zu hören. Die regelmäßigen Stammtische sind stets eine Bereicherung. Schnell ist man in Kontakt mit sympathischen Menschen, die alle eines verbindet: die Liebe zu NRW.